Ihre Seidenstraßen Visa

Ihr Visum für die Seidenstraße

Für einige Länder, die Sie auf Ihrer Seidenstraßen-Reise besuchen werden, benötigen Sie ein Visum. Nachfolgend finden Sie einige nützliche Tipps und wichtige Formulare zur Beantragung des jeweiligen Visums. Grundsätzlich steht der selbstständigen Besorgung des Visums nichts im Wege. Wenn Sie sich jedoch nicht persönlich um die Beschaffung Ihres Visums kümmern möchten, übernehmen wir dies gerne für Sie.

Tadschikistan


Die Beantragung eines E-Visums für einen Aufenthalt bis 45 Tagen (mit einmaliger Ein- und Ausreise) erfolgt über die Internetseite www.evisa.tj. Sie beantragen das Visum in drei Schritten online und bekommen in absehbarer Zeit eine Bestätigung, mit der Sie Ihre Reise nach Tadschikistan beginnen können. Die Inhaber eines E-Visums dürfen sich ohne Meldeformalitäten in Tadschikistan bewegen. Ein Touristenvisum kann nicht verlängert werden!

Ihre Visumgebühren zahlen Sie mit Ihrer Kreditkarte direkt auf der Webseite der Botschaft der Republik Tadschikistan in Berlin.
Derzeit kostet ein Touristenvisum 50,- USD (ca. € 40,-) zuzüglich € 20,- GBAO Genehmigung.

*Für Ihre Reise nach Tadschikistan ist die GBAO Genehmigung sehr wichtig und muss schon in Deutschland zusammen mit dem Tadschikistan-Visum beantragt werden. Diese Genehmigung kostet derzeit € 20,- und muss zusammen mit dem E-Visum online ausgestellt werden.

Falls Sie das E-Visum nicht selbst beantragen möchten, übernimmt China Tours dies sehr gerne für Sie! In diesem Fall kostet die E-Visumsbeantragung für Sie € 75,-.

Laden Sie hier das Infoblatt für Visaanträge für Tadschikistan herunter.

Usbekistan

 

Ab dem 15. Januar 2019 benötigen Deutsche für einen touristischen Aufenthalt bis zu 30 Tagen kein Visum.

Andere EU-Staatsbürger dürfen ab dem 01. Februar 2019 ebenfalls ohne Visum nach Usbekistan einreisen.

Kasachstan


Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen als Touristen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen kein Visum.

Aserbaidschan


Staatsangehörige der EU-Länder sowie der Schweiz benötigen ein gültiges Visum, um nach Aserbaidschan einzureisen.
Ihr Reisepass muss nach der Reise noch mindestens 3 Monate gültig sein und über mindestens eine freie Seite verfügen.

Das Elektronische Touristenvisum (E-Visum) für eine einmalige Einreise in die Republik Aserbaidschan mit einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen muss eigenständig direkt über die Webseite

www.evisa.gov.az beantragt werden. Bevor Sie starten, stellen Sie sicher, dass eine Kopie Ihres Reisepasses (nur die Hauptseite mit dem Foto und nur in jpg-Format mit max. Größe von 1.024 KB) auf Ihrem PC abgespeichert ist.

Die Visumgebühren zahlen Sie mit Ihrer Kreditkarte (nur Visa und Mastercard werden akzeptiert) direkt auf der Webseite der Botschaft der Republik Aserbaidschan. Derzeit kostet ein E-Touristenvisum für eine einmalige Einreise 20,- USD, zuzüglich 3,- USD Servicegebühr der Botschaft und eventueller Kreditkartengebühren. Das ausgestellte E-Visum wird binnen drei Werktagen ausgestellt und an die angegebene E-Mail-Adresse des Antragstellers versendet. Bitte drucken Sie Ihr E-Visum aus, damit Sie es bei der Passkontrolle vorzeigen können.

Laden Sie hier das Infoblatt zur Visumbeantragung für Aserbaidschan herunter.

Russland


Für Russland können deutsche und schweizer Staatsbürger Touristenvisa für eine ein- oder zweimalige Einreise mit max. Aufenthaltsdauer von 30 Tage beantragen. Österreichische Staatsbürger können zuzüglich auch noch Visa für mehrmalige Einreisen beantragen.

Für Österreicher und Schweizer, auch wenn Sie nicht in Deutschland leben, können wir das Russland-Visum ebenfalls in Berlin beantragen.

Im regulären Fall kostet die Beantragung des Russland-Visums zurzeit über das China Tours-Büro Berlin € 95,-.

Laden Sie hier das Infoblatt zur Visumbeantragung für Russland herunter.

China

 

Die Einreise nach China ist visumpflichtig. Für die Beantragung eines Visums benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Um zusätzliche Kosten und Zeitverlust zu vermeiden, überprüfen Sie rechtzeitig die Gültigkeit Ihres Reisepasses. Seit 2012 dürfen Visa nur über das China Visa Application Service Center beantragt werden. Allgemeine Informationen zur Beantragung eines Visums finden Sie in dem Merkblatt der chinesischen Botschaft und auf der Webseite des China Visa Application Service Center:

VISA APPLICATION SERVICE CENTER

TIPPS ZUM VISUM

CHINESISCHE BOTSCHAFT

Mehr Infos unter: China Visum

Iran


Der Iran ist ein visumpflichtiges Land. Für die Beantragung des Visums in den Iran wird der Originalreisepass benötigt, welcher nach Ende der Reise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Deutsche Staatsbürger und Ausländer mit Wohnsitz in Deutschland können das Iran-Visum an der Botschaft der Islamischen Republik in Berlin sowie an den Generalkonsulaten in Hamburg, Frankfurt am Main und München beantragen. Bitte beachten Sie, dass eine Einreise in den Iran verweigert werden kann wenn der Reisepass einen israelischen Stempel enthält und, dass sich Reisen nach Iran auf spätere Einreisen in die USA auswirken können.

Derzeit kostet die Visumbeantragung über New Silk Road € 80,-.

Hier laden Sie den Visumsantrag und das Zusatzformular herunter.

Laden Sie hier das Infoblatt für die Visaanträge für den Iran herunter.

Kirgisistan


Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen als Touristen für einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen kein Visum.

Hier können Sie ein Infoblatt für Visaanträge für Kirgisistan herunterladen.

Turkmenistan


Turkmenistan ist ein visumpflichtiges Land. Für die Beantragung des Visums nach Turkmenistan wird der Originalreisepass benötigt, welcher nach Ende der Reise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

Derzeit kostet die Visumbeantragung über New Silk Road € 85,-.

Hier können Sie das Visumantragsformular für Turkmenistan herunterladen.

Laden Sie hier das Infoblatt zur Visumbeantragung für Turkmenistan herunter.

Mongolei


Seit dem 1. September 2013 dürfen Inhaber eines deutschen Reisepasses mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten für 30 Tage ohne Visum in die Mongolei einreisen. 

Österreicher und Schweizer benötigen ein Visum, um in die Mongolei einzureisen. Auch wenn Sie nicht in Deutschland leben, können Sie Ihr Mongolei-Visum über das China Tours-Büro Berlin bei der Botschaft der Mongolei in Berlin beantragen lassen.

Im regulären Fall kostet die Beantragung des Mongolei-Visums zurzeit über das China Tours-Büro Berlin € 85,-.

Laden Sie hier das Infoblatt zur Visumbeantragung für die Mongolei herunter.

Armenien


Staatsangehörigen der EU-Länder sowie der Länder des Schengener Abkommens benötigen kein Einreisevisum für Armenien. Sie dürfen sich höchstens 180 Tage pro Jahr in der Republik Armenien visumfrei aufhalten.

Laden Sie hier das Infoblatt zur Visumbeantragung für Armenien herunter.

Georgien


Staatsangehörige der EU-Länder sowie der Schweiz sind von der Visumpflicht befreit, wenn sie nach Georgien einreisen und sich dort maximal 360 Tage aufhalten.

Laden Sie hier das Infoblatt zur Visumbeantragung für Georgien herunter.